Skip to main content
Haben Sie Fragen zu Babytragen & Co?
Schreiben Sie uns unkompliziert unter fragen@babytragen-test.de

LIMAS Plus Babytrage im Test

Bei der LIMAS Plus Babytrage handelt es sich um die konsequente Weiterentwicklung der bereits seit Längerem verfügbaren LIMAS Babytrage von LIMAS. Das Plus im Namen des jüngsten Modells von LIMAS bezieht sich u.a. auf eine spürbare Optimierung des Tragekomforts durch extra dick gepolsterte Schultergurte und einen besonders breiten Hüftgurt. Weitere kleinere, aber durchdachte Produktdetails grenzen die LIMAS Plus zusätzlich von ihrer kleinen Schwester ab.

Unser Test klärt, für wen die LIMAS Plus besonders geeignet ist und wer zur ca. 20€ günstigeren Variante oder alternativen Modellen greifen kann. 

Schnelle Fakten: Einordnung der LIMAS Plus Babytrage

Die LIMAS Plus ist eine Mei-Tai Bauch- und Hüfttrage aus Tragetuchstoff (100% Bio-Baumwolle) und ermöglicht den komfortablen Transport von Kindern in der Gewichtsklasse von 3,5kg bis 18kg. Der Hüftgurt lässt sich stufenlos im Längenbereich von 70cm bis 140cm verstellen. Die LIMAS Plus kann als Half-Buckle-Trage eingeordnet werden, d.h. der Hüftgurt der Trage wird mit Schnallen verschlossen während der eigentliche Tragesack samt Schultergurten die Charakteristiken und Trageeigenschaften eines klassischen Tragetuchs aufweist. Preislich liegt die LIMAS Plus bei ca. 140€.

Erster Eindruck zur LIMAS Plus Babytrage

Die LIMAS Plus Babytrage im Praxistest

Die LIMAS Plus Babytrage im Praxistest

Der erste Eindruck beim Auspacken der LIMAS Plus ist sehr positiv: Wie auch beim Vorgänger ist der Stoff der LIMAS Plus aus 100% Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) gefertigt. Dieser fühlt sich angenehm weich und hochwertig an, er riecht absolut natürlich und etwaige Bedenken, ob die Trage vor dem erstmaligen Kontakt mit dem Kind zunächst gewaschen werden sollte, entstehen nicht.

Das minimalistische Design in der Variante „Stone“ wirkt gefällig und elegant und insbesondere dann, wenn Mama und Papa gleichermaßen als Träger in Frage kommen, ist diese Variante ein kleidsamer Kompromiss für beide Elternteile.

Der Babytrage liegt ein kleines Faltheft bei, welches neben den obligatorischen Pflegehinweisen auch eine bebilderte Anleitung zum Anlegen der Trage in der Rücken- und Bauchtrageposition beinhaltet. Die Schritt-für-Schritt Anleitung ist dank einer Bild-Text-Kombination leicht verständlich und gut nachvollziehbar, wenngleich sehr kompakt und auf das Nötigste beschränkt.

Komfortmerkmale der LIMAS Plus im Detail

Rückansicht der LIMAS Plus

Die LIMAS Plus Babytrage ist für Kinder in der Gewichtsklasse von 3,5kg bis 18kg ausgelegt. Sie reicht also – von Durchschnittswerten ausgehend – vom typischen Neugeborenenalter bis zum Alter von ca. 4 Jahren. Gegenüber der „normalen“ LIMAS Babytrage entspricht das einer Steigerung des empfohlenen Maximalgewichts von 3kg.

Damit sich die potentiell mögliche Gewichtssteigerung nicht nachteilig auf den Tragekomfort beim Träger auswirkt, hat LIMAS einerseits auf bereits bewährte Details gesetzt, andererseits auch komplett neue Produktmerkmale eingeführt: Wie auch im Vorgänger setzt die LIMAS Plus auf sehr breite Schultergurte, die das Gewicht des Kindes großzügig auf die Schulterflächen und den oberen Rücken verteilen.

Breite Schultergurte der LIMAS Plus sorgen für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung

Hierdurch wird die Gefahr, dass es beim längeren Tragen des Kindes zu unangenehmen Einschnürungen und Druckstellen mit der Gefahr von Nacken- und Kopfschmerzen kommt, deutlich reduziert.

Gegenüber der LIMAS Trage kommen beim Plus-Modell dick gepolsterte Schultergurte zum Einsatz, die einen hochgradig komfortablen Sitz auf den Schultern ermöglichen.

Extra dick gepolsterte Schultergurte sorgen für einen hohen Tragekomfort

Selbst Test-Probanden, die häufig unter Nackenschmerzen und -verspannungen leiden, attestieren der LIMAS Plus sehr gute Komfortwerte im Schulter- bzw. Nackenbereich.

Ebenfalls weiterentwickelt wurde der gepolsterte Hüftgurt, der an der breitesten Stelle nochmals ca. 2cm größer geworden ist und somit das Gewicht des Kindes noch einen Tick besser auf die Hüfte verteilt. Über den Hüftgurt lässt sich wie auch bereits beim Vorgänger die Stegbreite des Tragesacks bequem stufenlos anpassen. Hierzu wird bei der LIMAS Plus einfach ein innenliegender Klettverschluss gelöst und der Stoff des Tragesacks auf die gewünschte Breite gerafft. Somit lässt sich die Babytrage leicht auf die für das jeweilige Alter des Kindes angemessene Hüftbreite anpassen und eine ergonomisch einwandfreie Trageposition gewährleisten.

LIMAS Plus im Test - Stegbreite einfach zu verstellen

Die Stegbreite des Tragesacks lässt sich einfach verstellen

Der Hüftgurt der LIMAS Plus lässt sich über eine herkömmliche Schnalle mit wenigen Griffen in einem Längenbereich von ca. 70cm bis 140cm verstellen, sodass selbst bei nennenswerten Körper- bzw. Konfektionsgrößenunterschieden der Träger keine Trageeinschränkungen zu erwarten sind. Die überschüssige Gurtlänge kann dank einer kleinen Gummischlaufe am Hüftgurt gut „wegsortiert“ werden, sodass keine störenden Elemente am Körper des Trägers herumbaumeln. Zusätzlich zu diesem netten Detail verfügt auch die LIMAS Plus wieder über die bereits von der LIMAS Trage bekannte Sicherheitsschlaufe, die ein vollständiges, versehentliches Öffnen des Hüftgurtes wirksam verhindert.

Der Hüftgurt wird über eine Schnalle mit Sicherheitslasche befestigt.

Komfort für’s Kind – Selbstverständlich!

Neben den eigentlichen Komfortmerkmalen für den Träger kommt das Wohl des Kindes bei der LIMAS Plus natürlich ebenfalls nicht zu kurz – im Gegenteil: Das Kind findet einen perfekten Platz im weichen und schnallenfreien Trackesack vor. Keinerlei steife Polsterungen oder Schnallen stören das Kind beim Herumtragen oder zwingen es gar in eine unnatürliche Körperhaltung. Hier spielt die LIMAS Plus die klassischen Vorteile eines Tragetuchs mit den Annehmlichkeiten einer herkömmlichen Babytrage aus.

Kopfstütze und Tragesackverstellung für die Kleinen

Für Kinder, die ihren Kopf noch nicht sicher selbst halten können, kann die eingebaute Kopfstütze der LIMAS Plus genutzt werden.

Einstellungsmöglichkeiten des Tragesacks der LIMAS Plus. Sitzhöhenverstellung (schwarze Schnalle) und Breitenverstellung (Kordelzug)

Hierzu wird einfach das (auswechselbare, da knöpfbare) Fronttuch hochgeklappt und an zwei Schlaufen auf Schulterhöhe befestigt. So wird der Kopf des Kindes sanft auf die Brust des Trägers gedrückt und etwaige Gefahren durch einen ungestützten Babykopf vermieden.

Neben der Kopfstütze verfügt die LIMAS Plus zusätzlich über die Möglichkeit, die Breite des Tragesacks auf Kopfhöhe des Kindes zu verstellen. Dies erfolgt spielend einfach über die Raffung des Tragesacks mit Hilfe eines Kordelzugs. So kann sichergestellt werden, dass das Kind nicht zu stark im Tragesack hin und herrutscht. Ein Feature, welches nur die LIMAS Plus, nicht aber die „normale“ LIMAS Trage aufweist, ist die Sitzhöhenverstellung. Über das Anziehen zweier Gurte auf Brusthöhe kann die Länge des Tragesacks eingestellt und werden und so die Position des Kindes im Tragesack gesenkt bzw. angehoben werden. Insbesondere für das Tragen von Neugeborenen ist dieses Feature hilfreich, da so eine zu tiefe Trageposition vermieden werden kann.

Zusammenfassung: Vor- und Nachteile der LIMAS Plus Babytrage

Vorteile

  • anatomisch einwandfreie Trageeigenschaften für das Kind
  • exzellenter Tragekomfort für den Träger
  • schnell anzulegen und anzupassen
  • raffiniert gelöste Steggrößenverstellung
  • ausgezeichnete Material- und Verarbeitungsqualität

Nachteile

  • kein Transportbeutel im Lieferumfang enthalten

Testfazit zur LIMAS Plus Babytrage – Kaufempfehlung!

Die LIMAS Plus konnte im Praxistest in allen relevanten Bereichen überzeugen: Die Material- und Verarbeitungsqualität sind überaus hochwertig, der Tragekomfort für den Träger ist exzellent und die Einstellungsmöglichkeiten an der Trage, um Kinder unterschiedlicher Alters- bzw. Größenklassen aufzunehmen, sind durchdacht, gut umgesetzt und schnell vorgenommen.

Die LIMAS Plus bedient die stärker werdende Nachfrage nach Tragelösungen, die für das gesamte tragerelevante Altersspektrum, also von der Geburt bis ins 5. Lebensjahr hinein, geeignet sind und – im Gegensatz zu vielen anderen Baby- und Kinderbedarfsartikeln – idealerweise nur einmalig angeschafft werden müssen.

Die LIMAS Plus ist eine klare Kaufempfehlung für Eltern, die einen exzellenten Tragekomfort für sich und ihr Kind schätzen und darüberhinaus planen, die Trage für einen längeren Tragezeitraum zu nutzen. All diejenigen, die sich nicht vorstellen können, das Kind über das 3. Lebensjahr hinaus am Körper zu tragen, können guten Gewissens zur normalen LIMAS Trage greifen, da diese ausreichenden Komfort für die Gewichtsklasse bis 15kg bietet und etwa 20€ günstiger ist.

Wer nicht willens ist, ca. 140€ für eine Babytrage auszugeben, sollte einen Blick auf die ebenfalls sehr überzeugende und ca. 30€ günstigere Hoppediz Bondolino Klassik werfen.

145,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. April 2018 00:37
zum Angebot

Unsere Bewertung

Produkteigenschaften im Überblick

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • anatomisch einwandfreie Trageeigenschaften für das Kind
  • exzellenter Tragekomfort für den Träger
  • schnell anzulegen und anzupassen
  • raffiniert gelöste Steggrößenverstellung
  • ausgezeichnete Material- und Verarbeitungsqualität
  • kein Transportbeutel im Lieferumfang enthalten
Gewichtsempfehlung3,5kg bis 18kg
Mögliche TragepositionenBrust, Rücken
Zertifizierungen / SiegelBio-Zertifizierung (Material)
MaterialBio-Baumwolle, kontrolliert biologischer Anbau (kbA)
VerschlusssystemGurtsystem mit Schnallen
Ausstattung / FeaturesBreiter Taillengurt, Gepolsterte Schultergurte, Kopfstütze, Neugeborenen Einsatz verfügbar/Sitzverkleinerer integriert, Waschmaschinen geeignet

Kommentare zu LIMAS Plus Babytrage im Test


Noch keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zu diesem Artikel? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar!


Anzeige


There are tons of Wufoo features to help make your forms awesome.


There are tons of Wufoo features to help make your forms awesome.