Skip to main content

Ergobaby Omni 360 im Test

Die Ergobaby Omni 360 Babytrage fällt in die Kategorie der Komforttragen und ist eines der jüngsten Modelle aus dem Hause Ergobaby. Die „360“ im Namen der Trage bezieht sich – wie bei der 360 Kollektion auch – auf die Möglichkeit, das Kind in vier Positionen tragen zu können.

Unser Testbericht klärt, was die Omni 360 auszeichnet, wo Parallelen zur Ergobaby Adapt bestehen, was sie von anderen Tragen unterscheidet und für wen die Babytrage eine interessante Kaufentscheidung darstellt.

Schnelle Fakten: Einordnung der Ergobaby Omni 360

Die Ergobaby Omni 360 fällt in die Kategorie der Full-Buckle Komforttragen und ähnelt mit diesem Konzept Klassikern wie den hauseigenen Modellen Ergobaby Original, der neueren Adapt oder auch der Manduca First. Sie unterstützt die vier Tragepositionen auf dem Bauch mit Gesicht zum Träger und vom Träger weg, auf dem Rücken und auf der Hüfte.

Im Gegensatz zur Ergobaby Original kann die Omni 360 bereits ab der Geburt genutzt werden, ohne dass ein separater Sitzeinsatz nötig ist. Empfohlen wird die Omni 360 für ein Gewicht des Kindes von 3,2kg bis 20kg bzw. 0-36 Monaten.

Die Omni 360 liegt preislich bei ca. 180€ und positioniert sich damit preislich im Spitzensegment der Babytragen.

Verfügbar in 11 in Varianten/Designs

Pure Black

Khaki grün

Midnight blau

blau Daisy

Pure Black

dunkelblau

Khakigrün

Pearl Grey

Unben. Variante

Unben. Variante

Midnight Blue

Erster Eindruck zur Ergobaby Omni 360

Der erste Eindruck zur Ergobaby Omni 360 Babytrage überzeugt. Die Trage wirkt von den Schnallen und Trägern her gut sortiert und intuitiv verständlich.

Durch die leichte Vorformung des Tragesacks sitzt die Babytrage auf Anhieb so, dass klar ist, was wie einzustellen ist, damit sowohl Kind als auch Träger einen hohen Tragekomfort genießen können – ein nicht ganz selbstverständlicher Umstand, wie wir z.B. beim Test der Manduca First feststellen mussten.

Die Materialanmutung und die Verarbeitungsqualität der Omni 360 sind ebenfalls gut und werden den hohen Erwartungen gerecht. Einzig die Tatsache, dass keine Bio-Baumwolle (sondern laut Ergobaby „Premium-Baumwolle“) für den Stoff verwendet wird, ist angesichts des hohen Preises etwas enttäuschend.

Hier hätten wir für knapp 180€ erwartet, dass auch diesem Aspekt Aufmerksamkeit geschenkt wird und bei der Materialauswahl nur „Das Beste vom Besten“ verwendet wird. Der Haptik des Stoffes tut dies allerdings keinen Abbruch: Der Stoff fühlt sich angenehm weich an und kratzt nicht.

Die beiliegende Anleitung ist leicht verständlich, gut bebildert und gibt hilfreiche Hinweise zur Einstellung der Trage für die jeweiligen Entwicklungsstadien des Babies. Ein Transportbeutel liegt nicht bei.

Komfortmerkmale der Ergobaby Omni 360 Babytrage

Die Ergobaby Omni 360 tritt – ähnlich wie die Ergobaby Adapt – an, um dem steigenden Bewusstsein und damit der wachsenden Nachfrage nach flexibel anpassbaren und anatomisch einwandfreien Babytragen zu begegnen.

Während ältere Modelle von Ergobaby wie etwa die „Original“ oder die „360“ hinsichtlich einiger Einstellungsmöglichkeiten eingeschränkt sind, punkten die neueren Modelle mit zahlreichen sinnvollen Features, um die Kleinen dem jeweiligen Alter entsprechend anatomisch korrekt in der Trage zu transportieren.

Leicht geformter und flexibel einstellbarer Tragesack für eine korrekte M-Position

Wie auch bei der Adapt ist der Tragesack der Omni 360 leicht vorgeformt aber zugleich flexibel.

Gut zu erkennen: Der dreiteilige Aufbau des Tragesacks

Gut zu erkennen: Der dreiteilige Aufbau des Tragesacks

Eine Besonderheit der Omni 360 ist, dass der Tragesack aus drei Teilen besteht: Dem eigentlichen Rückenteil und den beiden gepolsterten Seitenflanken links und rechts vom Rückenteil.

Das führt zum einen dazu, dass die Omni 360 optisch etwas „futuristischer“ als andere Tragen daherkommt. Zum anderen – das ist der wichtigere Aspekt – sorgt dieser Aufbau dafür, dass der Tragling auch in der Trageposition auf dem Bauch mit dem Gesicht vom Träger weg korrekt in der Trage sitzen kann.

Die Breite des Tragesacks ist variabel und sie wächst sozusagen mit dem Kind mit: Wie im Bild rechts zu erkennen, fächert sich der Tragesack selbständig auf und wird breiter, wenn das Kind wächst und mehr Platz benötigt.

Ähnlich wie die Ergobaby Adapt kann auch die Stegbreite der Omni 360 stufenlos per Klettverschluss verstellt werden. Hilfreich für die Einstellung der richtigen Stegbreite sind zudem die farblich markierten Bereiche im Klettverschluss auf der Innenseite des Hüftgurtes.

Diese geben eine Orientierung für alterstypische Hüftbreiten und erleichtern so die Einstellung der Stegbreite.

Der Stoff des Rückenteils bei der Ergobaby Omni 360 ist zwar nicht so flexibel und elastisch, wie bei vielen Halbschnallen-Modellen aus Tragetuchstoff, wird dennoch die nötige Rundung der Wirbelsäule des Kindes durch den Schnittverlauf des Tragesacks unterstützt.

Gepolsterte Kopfstütze und Stoffhaube

Die Kopfstütze der Omni 360 kann entweder nach Innen geklappt werden (als direkte Nackenstütze) oder über zwei Knöpfe befestigt werden

Die Kopfstütze der Omni 360 kann entweder nach Innen geklappt werden (als direkte Nackenstütze) oder über zwei Knöpfe befestigt werden

Ebenfalls mit an Bord ist eine dreistufig einstellbare gepolsterte Kopf- bzw. Nackenstütze. Diese lässt sich bequem über zwei Knopf-Positionen befestigen und bietet insbesonderen Babies, deren Halsmuskulatur noch nicht ausgeprägt ist, die nötige Untersützung für einen gefahrlosen Transport in der Babytrage.

Die Stütze kann entweder nach Innen geklappt werden (sinnvoll für Neugeborene & sehr junge Babies) oder außen in zwei unterschiedlichen Höhen befestigt werden.

In einem unter der Kopfstütze liegendem Fach befindet sich eine Stoffhaube, die als Sichtschutz (z.B. beim Stillen) oder zur Abschirmung von Umwelteinflüssen wie starker Sonne oder eisigem Wind genutzt werden kann und über Bändel mit Druckknöpfen befestigt werden kann.

Durchgehend gepolsterte Schultergurte sorgen für hohen Tragekomfort

Die Schultergurte sind gut gepolstert und können auch überkreuzt getragen werden

Die Schultergurte sind gut gepolstert und können auch überkreuzt getragen werden

Die Schultergurte der Omni 360 sind exakt so geschnitten wie bei der Ergobaby Adapt und sichern so einen bequemen Sitz der Babytrage, auch dann noch, wenn sich das Gewicht in Richtung der maximalen Gewichtsempfehlung von 20kg bewegt.

Die durchgehend gepolsterten Schultergurte reichen bis zum unteren Rand der Schulterblätter und können auch überkreuzt getragen werden. Sie sind angenehm breit und verteilen das Gewicht im Schulter- und Nackenbereich dank der angemessen festen Polsterung gut und gleichmäßig.

Ihre Länge lässt sich bequem und einfach über eine Gurtschnalle auf den Träger anpassen. Damit die Schulterträger nicht von den Schultern rutschen, können sie über einen höhenverstellbaren Brustgurt miteinander verbunden werden.

Der Hüftgurt – Breit und gepolstert, aber nicht durchgehend

Der Verlauf des Hüftgurtes der Omni 360 im Detail. Nicht durchgehend, aber bequem

Der Verlauf des Hüftgurtes der Omni 360 im Detail. Nicht durchgehend, aber bequem

Der im Bereich von ca. 65cm bis 130cm verstellbare Hüftgurt der Ergobaby Omni 360 ist gepolstert, verläuft aber – wie bei der der Adapt auch – nicht ringsherum durchgehend.

Bei Trägern mit einem größeren Hüftumfang könnte es daher passieren, dass die Polsterung auf der Vorderseite nicht bis zum äußeren Beckenknochen reicht, da die vordere Hüftgurtpolsterung mit ca. 42cm Länge relativ kurz ausfällt.

Für schmaler gebaute Träger ist der Tragekomfort im Hüftbereich hingegen gut: das Gewicht wird gleichmäßig verteilt, nichts drückt und die Polsterung auf der Hinterseite erhöht den wahrgenommenen Tragekomfort zusätzlich. Verschlossen wird der Gurt mit einer herkömmlichen Schnalle, die – um ein unbeabsichtigtes Öffnen des Gurtes zu verhindern – durch eine Sicherheitsschlaufe gezogen werden kann und sollte.

Ergobaby Omni 360 als Mesh-Variante für warme Tage

Ebenso wie die Ergobaby Adapt gibt es auch die Omni 360 als „Cool Air Mesh-Version„, die sich besonders gut für die Nutzung an warmen Tagen eignet.

Die Ergobaby Omni in der Mesh-Version

Die Ergobaby Omni in der Mesh-Version

Die Mesh-Version ist in weiten Teilen baugleich zur „normalen“ Omni 360 und bietet somit die gleichen Vor- und Nachteile, ist aber durch den netzartigen Oberstoff deutlich luftiger und deshalb an warmen Tagen gleichermaßen für Träger und Tragling angenehmer zu tragen.

Wer ein Sommer-Baby erwartet oder bereits weiß, dass schöne Sonnentage aktiv mit der Trage genutzt werden sollen, sollte sich überlegen, entweder direkt zur Air Mesh Version der Omni 360 zu greifen oder sich diese zusätzlich zur herkömmlichen Version anzuschaffen.

Preislich unterscheiden sich beide Version nur unwesentlich – zum Zeitpunkt der Verfassung des Artikels ist die Air Mesh Version lediglich rund 10€ teurer als die Ergobaby Omni 360 bei Wahl der gleichen Designvariante (Midnight Blue).


Produkt-Impressionen


Zusammenfassung: Vor- und Nachteile der Ergobaby Omni 360

Vorteile

  • anatomisch sehr gute Trageeigenschaften für das Kind; vielseitig einstellbar
  • Möglichkeit der vierten Trageposition (am Bauch, Blick vom Träger weg)
  • hoher Tragekomfort für den Träger
  • schnell anzulegen und anzupassen
  • überzeugende Material- und Verarbeitungsqualität

Nachteile

  • Hüftgurtpolsterung im vorderen Bereich kurz geschnitten
  • Baumwollstoff riecht ungewaschen nicht neutral
  • kein Transportbeutel im Lieferumfang enthalten

Test-Fazit zur Ergobaby Omni 360 Babytrage

Die Ergobaby Omni 360 konnte im Test überzeugen und löst ihre Versprechen hinsichtlich guter Anpassbarkeit und einem hohem Tragekomfort ein. Die Trage punktet mit ihren durchdachten Einstellungsmöglichkeiten und damit einhergehenden sehr guten Trageeigenschaften für das Kind aus anatomischer Sicht. Das Handling fällt leicht und die unterstützte vierte Trageposition hebt die Omni 360 aus dem Feld der zahlreichen verfügbaren Babytragen ab.

Die Ergobaby Omni 360 ist eine klare Kaufempfehlung für alle Eltern, die auf der Suche nach einer Trage für Kinder im Alter von 0 bis etwa 36 Monaten sind und besonderen Wert auf eine gesunde Trageposition für das Kind und einen bequemen Sitz der Babytrage legen.

179,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2018 00:35
zum Angebot

Unsere Bewertung

Produkteigenschaften im Überblick

Vorteile und Nachteile
  • anatomisch sehr gute Trageeigenschaften für das Kind; vielseitig einstellbar
  • Möglichkeit der vierten Trageposition (am Bauch, Blick vom Träger weg)
  • hoher Tragekomfort für den Träger
  • schnell anzulegen und anzupassen
  • überzeugende Material- und Verarbeitungsqualität
  • Hüftgurtpolsterung im vorderen Bereich kurz geschnitten
  • Baumwollstoff riecht ungewaschen nicht neutral
  • kein Transportbeutel im Lieferumfang enthalten
Mögliche TragepositionenBrust, Brust - Blick nach vorn, Rücken, Seitlich - Hüfte
MaterialBaumwolle
VerschlusssystemGurtsystem mit Schnallen
Ausstattung / FeaturesBreiter Taillengurt, Gepolsterte Schultergurte, Kopfstütze, Waschmaschinen geeignet

Kommentare zu Ergobaby Omni 360 im Test


Noch keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zu diesem Artikel? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar!