Skip to main content

Manduca PureCotton Babytrage

79,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. Oktober 2017 21:57
Material100% Baumwolle
Geeignet für

Neugeborene ab 3,5 Kilogramm und bis 20 Kilogramm Körpergewicht

Vorteile und Nachteile
  • Geringes Eigengewicht 400g
  • Integrierter Sitzverkleinerer
  • Drei Tragepositionen
  • Optimale Gewichtsverteilung
  • Stoff wirkt etwas steif

Manduca PureCotton Babytrage im Test


Die mit dem „German Design Award Special Mention 2016“ für ihr Aussehen ausgezeichnete Babytragetasche beinhaltet einen integrierten Sitzverkleinerer und eine patentierte Rückenverlängerung für die ganz Kleinen und kann für Neugeborene ebenso verwendet werden, wie für etwas ältere Babys und Kleinkinder bis zu einem Gewicht von maximal 20 Kilogramm. Sie lässt sich in drei verschiedenen Tragepositionen verwenden: als Bauch-, Rücken- oder Hüfttrage. Die Babytrage ist zudem als besonders hüftfreundliche Babytrage durch das Hip Dysplasia Institute ausgezeichnet und ist auf diese Weise auch für die Eltern sehr ergonomisch.

Design der Manduca Babytrage PureCotton

Besonders die leuchtenden Farben und das klare Design der Manduca Babytrage PureCotton gefallen vielen Benutzern. Die Trage ist schlicht, aber stilvoll gehalten und macht einen hochwertigen Eindruck. Ebenso ist die Babytrage von Manduca ergonomisch und funktional designed, sodass der Schutz des Babys, sowie die Gesundheit von Träger und Kind im Vordergrund stehen. Die Trage ist in den Farben ChiliRed, CoffeeBrown, DarkGrey, DesertSand, NightBlack und RoyalBlue erhältlich, wobei die vorhandenen Tragegurte stets einheitlich schwarz gehalten sind.

Vor- und Nachteile der Manduca Babytrage PureCotton

Vorteile der Manduca Babytrage PureCotton

Wie der Name der Babytrage PureCotton schon verrät, besteht sie zu 100 Prozent aus Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau und enthält keine Schadstoffe, die gefährlich für Mutter und Kind sein könnten. Außerdem unterstützt die Trage von Manduca die Gesundheit des Babys durch ihr ergonomisches Design, da das Kind in der natürlichen M-Position (Anhock-Spreiz-Haltung) sitzt. Die Trage kann sowohl für noch sehr kleine Babys (ab 3,5 Kliogramm), als auch für etwas ältere (bis maximal 20 Kilogramm) verwendet werden und wächst sozusagen mit dem Kind mit. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Babytrage von Manduca auch nach zwei bis dreimal üben leicht alleine anlegen lässt, was gerade im Alltag sehr praktisch ist.

Darüber hinaus werden auch Hüfte und Rücke der Eltern geschont, da die Manduca Babytrage PureCotton einen anatomisch geformten Hüftgurt hat, der sich bis zu einem Umfang von 140 Centimeter einstellen lässt. Zusätzlich wird die Haltung des Tragenden dadurch geschont, dass die Trage mit ihren dreifach verstellbaren Schultergurten den Rücken entlastet und das Gewicht des Kindes und der Trage gleichmäßig auf Schultern und Hüfte verteilt, sodass in der Regel keine Fehlstellung durch die Trage hervorgerufen werden kann. Daher wird die Trage von vielen Nutzern auch bei längerem Tragen noch als angenehm und bequem empfunden.



Nachteile der Manduca Babytrage PureCotton

Von einigen Eltern wird bemängelt, dass es besonders für die etwas älteren Babys wenig Möglichkeiten gibt, von der Trage aus ihre Umgebung zu beobachten. Allerdings lässt sich gerade bei Älteren zum Beispiel die Rückenverlängerung entfernen, da sie ihr Köpfchen schon gut alleine aufrecht halten können.

Ein anderer Kritikpunkt ist, dass die Babytrage etwas steif ist. Gerade dies ist aber auch für viele Eltern ein Pluspunkt, der für die Manduca Babytrage PureCotton spricht, da das relativ widerstandsfähige Material für besondere Sicherheit für das Baby sorgt.

Die am häufigsten gestellten Fragen zu der Babytrage PureCotton von Manduca

1. Benötigt man für diese Babytrage einen zusätzlichen Einsatz für Neugeborene?

Nein, es wird kein zusätzlicher Einsatz für Neugeborene benötigt, da die Sitzverkleinerung, die sich für Neugeborene gut eignet, bereits integriert ist.

2. Kann man das Baby auch mit der Babytrage PureCotton auch so tragen, dass es nach vorne schauen kann?

Nein, das geht bei dieser Trage leider nicht. Allerdings ist es in der ersten Zeit ohnehin besser, wenn die Babys die Eltern, beziehungsweise die tragende Person, anschauen. Sobald die Babys dann etwas größer sind und sehr viel neugieriger werden, haben sie dann in der Trageposition auf dem Rücken, die für dieses Modell durchaus vorgesehen ist, einen relativ
guten Blick auf ihr Umfeld.

3. Kann man die Babytrage von Manduca auf unterschiedliche Körpergrößen einstellen?

Die Babytrage lässt sich individuell an die Körpergröße der Tragenden anpassen. Es müssen nur ein paar Schnallen verstellt werden. Auf diese Weise können auch ohne Probleme beide Elternteile das Baby mit derselben Trage transportieren.

Fazit zur Manduca Babytrage PureCotton

Die Manduca Babytrage PureCotton überzeugte bereits viele Nutzer durch ihr schlichtes Design und ihre Funktionalität. Sie ist genau an die gesundheitlichen Bedürfnisse von Eltern und Baby angepasst und enthält aus diesem Grund keine Schadstoffe, sondern ist zu 100 Prozent aus Bio-Baumwolle hergestellt und ist sowohl für Rücken und Hüfte der Träger schonend, als auch für den korrekten Sitz und die Haltung des Babys. Auf diese Weise lassen sich auch längere Tragezeiten gut bewältigen, ohne dass der Tragekomfort beeinträchtigt wird. Für alle Eltern, die nach einer passenden Babytrage suchen, ist auch die Marsupi Babytrage Breeze empfehlenswert. Für alle anderen bietet es sich an unseren Babytragen Vergleich anzuschauen. Wir hoffen sehr, dass diese Rezension geholfen hat.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!


79,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. Oktober 2017 21:57