Skip to main content

Hoppediz Tragetuch für Früh- und Neugeborene

44,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. Oktober 2017 21:57
Material100% Bio-Baumwolle
Geeignet für

Neugeborene und Frühchen bis 9 Kilogramm Körpergewicht

Vorteile und Nachteile
  • Extra auf Früh- und Neugeborene ausgerichtet
  • GOTS-zertifiziert
  • Unterstützt das Baby durch Interlock-Strick

Hoppediz Tragetuch für Früh- und Neugeborene im Test


Das elastische Tragetuch von HOPPEDIZ ist besonders gut für Neugeborene und Frühchen geeignet, die noch besonders viel Schutz brauchen und noch zu zierlich für gewebte Tragetücher sind. Das Baby lässt sich in der Bauch-an-Bauch-Postion tragen. Mitgeliefert wird eine Anleitung, in der Bindetechniken, die zu dem Tuch passen, Schritt für Schritt beschrieben werden. Das HOPPEDIZ Tragetuch wird für Babys bis zu einem maximalen Gewicht von neun Kilogramm empfohlen. Das Tragetuch gewährleistet, sofern man es richtig bindet, die gesunde Entwicklung der Hüfte des Babys durch die Spreiz-Anhock-Haltung und ist zudem auf Schadstoffe hin geprüft.

Design des HOPPEDIZ Tragetuchs für Früh- und Neugeborene

Das HOPPEDIZ Tragetuch für Früh- und Neugeborene ist im Vergleich zu anderen Tragetüchern eher schmal geschnitten mit einer Länge von 4,60 Metern oder 5,40 Metern und einer Breite von lediglich 50 Zentimetern. Mittig auf dem Tuch sind zwei Etiketten angebracht, damit man beim Binden des Tuches weniger Schwierigkeiten hat, die Mitte des Tuches zu finden. Außerdem ist das Tuch in sehr vielen verschiedenen eher dezent gehaltenen Farben erhältlich, die sich gut anpassen und nicht unangenehm ins Auge stechen. Man kann zwischen den Farbtönen Creme, Olive, Anthrazit, Aubergine, Beere, Blau mit Stern, Grau mit Stern, Indigo, Marone und Petrol wählen.

Vorteile des HOPPEDIZ Tragetuchs für Früh- und Neugeborene

Das elastische Tragetuch von HOPPEDIZ besteht zu 100 Prozent aus Bio-Baumwolle und ist zudem noch GOTS-zertifiziert, was für ein angenehmes Tragegefühl sorgt. Durch den leichten Stoff ist das Tuch auch gut für Eltern mit Schulter- und Rückenbeschwerden geeignet und leiert nicht so schnell aus. Das Tuch ist zudem einfach zu binden, wie viele Nutzer berichten, und lässt sich sogar ohne Baby gut schon im Voraus binden. Erleichtert wird das Binden außerdem durch die Etiketten, die in der Mitte des Tuches angebracht sind, sodass man nicht erst lange nach der Mitte suchen muss, bevor man mit dem Binden des Tuches loslegen kann.

Vom ersten Tag an lässt sich das elastische Tragetuch von HOPPEDIZ verwenden, da es durch seine Elastizität besonders weich ist, was sich gut für Neugeborene und Frühchen eignet. Nichtsdestotrotz stützt das Tragetuch das Baby ausreichend durch den Interlock-Strick, sodass der Nachwuchs zwar nicht eingeengt, aber trotzdem gut gesichert ist. Der vergleichbar schmale Schnitt des Tuches ist ein weiterer Grund, warum sich das Tragetuch besonders für Neu- und Frühgeborene eignet: durch den Schnitt und das leichte Material des Tuches ist nicht so viel überflüssiger Stoff um das Baby, sodass es nicht so verloren darin hockt.



Nachteile des HOPPEDIZ Tragetuchs für Früh- und Neugeborene

Aufgrund der Elastizität des Tuches, welche an die Bedürfnisse von Neugeborenen, Frühchen und eher zierlichen Babys angepasst ist, muss man das Tuch gut festbinden, wenn man etwas ältere Babys trägt. Denn durch die Elastizität kann es ansonsten passieren, das ältere, beziehungsweise schwerere Babys bei längerem Tragen etwas herunterrutschen.

Die am häufigsten gestellten Fragen zum HOPPEDIZ Tragetuch für Früh- und Neugeborene

1. Bis zu welchem Alter lässt sich das Tragetuch von HOPPEDIZ verwenden?

Laut Hersteller kann man das Tragetuch bis zu einem Gewicht von etwa 9 Kilogramm verwenden. Da jedes Baby dieses Gewicht zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt erreicht, ist es schwer, ein genaues Alter dafür zu bestimmen. Die meisten Babys sind allerdings etwa zehn Monate alt, wenn sie ungefähr neun Kilo wiegen. Ab diesem Zeitpunkt empfiehlt sich dann ein gewebtes Tragetuch, welches ältere Babys besser hält.

2. Kann man das Tuch auch im Sommer verwenden?

Da das Tuch recht dünn ist und aus hochwertiger Baumwolle besteht, lässt es sich sehr gut auch im Sommer verwenden. Außerdem ist das Material, aus dem das Tuch gefertigt wurde, atmungsaktiv. Es wird dem Baby also nicht zu warm, auch nicht, wenn es vor der Sonne geschützt werden soll und daher etwas mehr in das Tuch eingewickelt wird. Auch für die Eltern bleibt es im Sommer ein angenehmes Tragegefühl.

3. Ist das Tragetuch für Früh- und Neugeborene auch für etwas größere oder korpulentere Personen geeignet?

Das Tragetuch von HOPPEDIZ ist in zwei unterschiedlichen Längen zu erhalten: 4,60 Meter und 5,40 Meter. Für die etwas kleineren und schmaleren Personen empfiehlt sich die geringere Länge und für etwas größere Personen eher die längere Variante. Auf diese Weise lässt sich das Baby immer sicher tragen, unabhängig von der Körpergröße.

Fazit zum HOPPEDIZ Tragetuch für Früh- und Neugeborene

Dieses HOPPEDIZ Tragetuch für Früh- und Neugeborene ist wunderbar geeignet für das Tragen von Neugeborenen und Frühchen, sowie von eher schmal gebauten Babys. Es gibt dem Baby Halt, ohne dass es sehr eng gebunden werden muss, was für zierliche Babys nicht so angenehm ist. Der Stoff des Tuchs ist in der Regel gut verarbeitet und angenehm für Eltern und Kind. Außerdem gilt es allgemein als leicht zu binden und ist daher auch für Trageeinsteiger eine gute Wahl. Wir würden uns freuen wenn Sie sich auch die anderen getesteten Tragetücher in unserem Tragetuch Test angucken oder sich beispielsweise direkt den Test des CuddleBug Baby Wrap Tragetuchs durchlesen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!


44,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. Oktober 2017 21:57